Gefühlsabfälle

Tschüss, bis nie.

Hier schreibt und bloggt eine psychisch Instabile. Fühl dich herzlichst abgelehnt, in dem Dünnschiss meines geistigen Gefühlsabfalles.

Kompass.

Startseite Gästebuch Über...

Credits

Designer

Allein bin ich glücklicher

Ich hab immer gesagt: "Allein bin ich glücklicher". Ich hab meine Arbeit, meine Freunde, aber wenn man jemanden ständig in seinem Leben hat, hat man mehr Ärger, als es Wert ist. Offenbar seh ich das jetzt anders. Es gibt schon einen Grund, warum ich sagte ich wär allein glücklich. Naja, ich bin nicht davon ausgegangen, dass ich allein glücklich wäre. Es lag nur daran, dass ich dachte, wenn ich jemanden liebe und es dann auseinander geht, das würde ich nicht überleben. Allein zu sein ist einfacher. Es ist nicht angenehm, wenn man das Gefühl hat, dass man Liebe braucht und sie dann nicht bekommt. Nachher verlässt man sich noch auf die Liebe, weil sie einem gefällt. Nachher baut man noch sein Leben darauf auf und dann bricht alles zusammen. Kann man so einen Schmerz überhaupt aushalten? Die Liebe zu verlieren ist wie ein Organschaden, das ist wie sterben. Es gibt nur einen Unterschied: Der Tod ist das Ende. Das hier könnte ewig so weiter gehen.

21.6.16 22:16


Gratis bloggen bei
myblog.de